Jugendwettbewerb auf YouTube: Zeigt 361 Grad Respekt!

Montag, 28. Januar 2013 | 12:00

Labels: , , , , , , , ,

Immer noch begegnen viele Jugendliche in ihrem Alltag Ausgrenzung. Sei es Mobbing in der Schule, Ignoranz gegenüber Andersdenkenden, Schikanen am Ausbildungsplatz oder im Studium.

Mit der Initiative 361 Grad Respekt - dem Jugendwettbewerb auf YouTube gegen Ausgrenzung wollen wir sensibilisieren, aufklären und das Engagement für ein respektvolles Miteinander fördern. Wir rufen Jugendliche dazu auf zu zeigen, dass jeder anders ist.

Wir möchten mit euch den Initiator von 361 Grad Respekt, Laut gegen Nazis, unterstützen und uns zusammen mit Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder als Schirmherrin und zahlreichen Stars und Partnern für ein respektvolles Miteinander einsetzen.

Wenn ihr im Alter von 13 bis 25 Jahren seid, schreibt allein oder in Gruppen bis zu fünf Leuten beispielsweise einen Rap, kreiert eine Dokumentation oder führt ein Theaterstück durch - eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Wenn ihr wollt, sprecht eure Lehrer an, ob ihr das Thema in den Unterricht integrieren könnt. Setzt ein Zeichen für Respekt und ladet euer Video bis zum 17. März 2013 auf www.youtube.de/361grad hoch.

Nach Anmeldeschluss ermittelt eine unabhängige Jury die kreativsten Beiträge und kürt die drei besten Einreichungen sowie den "Held des Alltags". Zu gewinnen gibt es ein Exklusivkonzert der Band Glasperlenspiel bei dem Gewinner in der Heimatstadt. Die Zweitplatzierten werden den YouTube-Star Christoph Krachten alias "Clixoom" treffen und in einem Workshop mehr über die Kunst erfolgreicher YouTube-Video-Produktionen lernen. Dritter Preis und weitere Sachpreise sind GoPro-Kameras für spektakuläre Drehs sowie Tickets von FKP Scorpio für die Hurricane-, Southside- und Highfield-Festivals 2013.

Nach dem Wettbewerb lebt der 361 Grad-Kanal auf YouTube weiter. Dank der Unterstützung der Techniker Krankenkasse und weiterer zahlreicher Partner entsteht dort eine dauerhafte Plattform, die euch als Anlaufstelle für Diskussionen rund um das Thema Respekt dienen und den persönlichen Austausch mit Experten wie von "Laut gegen Nazis" ermöglichen soll.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb und eure kreativen Beiträge für mehr Respekt und Toleranz!